Talk Derby to me – mit unserer B-Team- und Cross-Spielerin Sara

Heute ist es endlich soweit: Der Rookie-Tag 2018 findet in der Raumerstraße statt. Von 14-17 Uhr kannst du heute selbst ausprobieren, was es heißt, auf Rollschuhen durch die Halle zu fahren, mit anderen Spielerinnen* zu interagieren und viele Regeln zu lernen. Also zieh dich warm an und mach dich auf den Weg zu uns. Wir bringen dir alles Nötige bei und freuen uns riesig, dich gleich kennenzulernen!

 

Wer bist du und was machst du bei RPRD?

Mein Name ist Sara, einige nennen mich aber auch Shredder/Shreddem. Derzeit bin ich Cross-Spielerin, B-Team Co-Captain und Safety Officer bei RPRD. Neben dem Spielen unterstütze ich unsere B-Team Captain also bei ihrer Tätigkeit und kümmere mich gemeinsam mit Leela um die Sicherheit vor Ort bei Spielen und Trainings.

Mehr lesen

Talk Derby to me – mit unserem Official Manuel

Anders als die NSOs (Non Skating Officials) sind die SOs (Skating Officials) auf Skates unterwegs, aber beide arbeiten eng zusammen, um einen fairen Bout zu gewährleisten.

Wenn ihr einen unserer Referees kennenlernen wollt, kommt doch gerne morgen zu unserem Rookie-Tag. Nur noch ein Mal schlafen und es geht endlich los! Einfach noch kurz eine Mail an anmelden@rprg.de senden und formlos für MORGEN anmelden (gerne auch mit eurer Schuhgröße, falls ihr noch Skates benötigt).

Um die Zeit bis zum Beginn des Rookie-Tages morgen Mittag noch zu verkürzen, gibt es das neue Interview unseres SOs Manuel:

 

Wer bist du und was machst du bei RPRD?

Ich heiße Manuel und bin seit 2014 Skating Official bei RPRD.

 

 

  Foto: Andreas Koenig

Mehr lesen

Talk Derby to me – mit unserer NSO Jenny

Damit bei einem Bout alles reibungslos abläuft, gibt es viele unterschiedliche Positionen. Die NSOs (Non Skating Officials) sind dabei ohne Skates auf dem Track, haben aber eine ganze Menge zu tun.

Unsere Level 1-Rookie Jennifer ist auch fleißige NSO und berichtet gerne von dieser Tätigkeit:

Wer bist du und was machst du bei RPRD?

Ich bin Jennifer und ich bin in unserem Rookie-Programm im Level 1 als Skaterin, aber ich bin ebenfalls NSO. Das bedeutet, dass ich bei Spielen eine der Officials bin, die keine Rollschuhe tragen, sondern zum Beispiel beim Stoppen der Strafzeiten helfen oder die Art der Strafen für die Skater notieren.

 

Foto: Michael Schrieber

Mehr lesen

Talk Derby to me – mit unserer A-Team Spielerin Hulkie Frankenstein

Noch drei Mal schlafen und wir sehen uns endlich zum Rookie-Tag 2018 in der Raumerstraße! Wir freuen uns schon sehr und sind aufgeregt, neue Interessierte kennenzulernen!

Hast du dich schon zum Rookie-Tag angemeldet? Das vereinfacht uns die Organisation. Sende einfach eine Mail an (anmelden@rprg.de).

Um bei einem Bout (so heißen unsere Spiele) mitzuspielen, musst du bereits eine Advanced-Skaterin sein. Nach bestandenem MST (Minimum Skills Test) kannst du dann für unser Team antreten, so wie es Hulkie #3 schon seit Jahren tut:

 

Wer bist du und was machst du bei RPRD?

Ich bin Hulkie Frankenstein, 26 Jahre und spiele seit knapp zwei Jahren bei den RPRG. Roller Derby selber spiele ich seit 3 Jahren. Ich bin sowohl Blockerin als auch Pivot und außerdem bin ich für das Sponsoring unseres Vereins verantwortlich. Also, falls ihr jemanden kennt, der jemanden kennt, der wiederum jemanden kennt, der uns sponsern möchte; schreibt gerne eine Mail an: sponsoring@rprg.de

Foto: Armin Seng

Mehr lesen

Talk Derby to me – mit unserer Level 2-Rookie Skai

Am kommenden Wochenende kannst du uns endlich beim Rookie-Tag 2018 besuchen! Gestern hast du ja bereits eine L1-Rookie kennengelernt, mit der du zu Beginn trainieren wirst. Solltest du dazu noch Fragen haben oder für den Rookie-Tag noch Skates benötigen, melde dich doch bitte kurz per Mail unter (anmelden@rprg.de) an.

Sobald die Skating-Grundlagen sitzen, kannst du am Training der Level 2-Rookies teilnehmen. Wie das so ist? Skai gibt darüber gerne Auskunft:

Wer bist du und was machst du bei RPRD?

Ich bin Skai und ich trainiere gerade im L2 verschiedene Block- und Fahrtechniken.

Mehr lesen

Talk Derby to me – mit unserer Level 1-Rookie Kyra

Endlich ist es wieder soweit! Unser Rookie-Tag 2018 findet am 24.02.2018 in der Raumerstraße statt!

In der Zeit von 14-17 Uhr stehen unsere Türen allen Interessent*innen an unserem tollen Sport offen und wir freuen uns, euch zahlreich in Empfang zu nehmen!

Neben der Möglichkeit, selbst auf Rollschuhen zu stehen und die Grundlagen unseres Sports auszuprobieren, könnt ihr viele Mitglieder*innen des A-Teams, des B-Teams, der Rookies und der Officials kennenlernen und euch direkt gut vernetzen.

Damit ihr schon vorab einige Gesichter kennenlernen könnt, bekommt ihr hier bis zum Rookie-Tag regelmäßig RPRD-Mitglieder vorgestellt.

Kyra ist eine unserer Level 1-Rookies und berichtet im Interview von ihren Erfahrungen:

Wer bist du und was machst du bei RPRD?

Ich heiße Kyra und bin Level 1-Rookie bei den Ruhrpott Roller Girls.

Mehr lesen

Talk Derby to me! – mit Level 1-Rookie Mari

Diesen Sonntag stehen die Türen der Rollsportarena in der Raumerstraße für alle Derby-Interessierten sperrangelweit offen. Also überleg nicht lang und komm vorbei – wir freuen uns auf dich !

Im Level 1 Training lernst du alles Grundlegende: sicher skaten und fallen, bremsen, springen und vieles mehr. Wenn du noch nie auf Rollschuhen gestanden hast, wird vielleicht nicht alles sofort beim ersten Mal klappen, das ist ganz normal. Aber nach kurzer Zeit wirst du deine ersten Erfolge feiern. Du merkst schnell, wie du fitter und stärker wirst, sich Koordination und Gleichgewicht verbessern und du ein komplett neues Körpergefühl bekommst.

Mari ist eine unserer Level 1-Rookies und berichtet im Interview von ihren frisch gewonnenen Erfahrungen:

Wer bist du und was machst du bei RPRD ?

Ich bin Mari und trainiere seit Dezember 2016 bei den RuhrPott Roller Girls als L1-Rookie mit.

Wie bist du zum Roller Derby gekommen?

Über Ninoy #15. Sie hat mir von dem Sport erzählt und kurz darauf bin ich bei einem ersten Bout dabei gewesen, das Abstiegsspiel gegen die Graveyard Queens aus Köln. Vor dem Spiel war ich sehr skeptisch, noch während des ersten Jams fand ich mich brüllend auf der Tribüne wieder. Das ganze folgende Jahr hab ich mir begeistert so viele Bouts in der Umgebung angeschaut wie möglich, bevor ich mich schließlich selbst auf die Skates getraut habe.

Mehr lesen

Talk Derby to me! – mit Advanced Skater_in und Trainer_in Oskar

Endspurt: Nur noch vier Mal schlafen, dann kannst du uns beim Rookie-Tag besuchen und selber Derby-Luft schnuppern. Falls du Fragen hast oder dir Skates und Schutzausrüstung ausleihen möchtest, schreib uns doch eine E-Mail (anmelden@rprg.de). 

Advanced Skater*innen haben ihre Rookie-Karriere erfolgreich hinter sich gelassen und stehen bei den Bouts auf dem Track. Das A-Team der RuhrPott Roller Girls spielt in der ersten Bundesliga und tritt regelmäßig auch zu internationalen Spielen an. Oskar LaBruise #651 ist schon seit vier Jahren dabei und teilt heute ihre Erfahrungen mit euch:

Wer bist du und was machst du bei RPRD ?

Ich bin Oskar (LaBruise, oder bürgerlich: Sarah) und spiele für die RuhrPott Roller Girls. Als Trainer_in koordiniere ich dort das Rookie-Training und gestalte mittlerweile auch das Advanced-Training mit. Außerdem engagiere ich mich in unserem Rat.

Wie bist du zum Roller Derby gekommen?

Das ist mir mehr oder weniger einfach passiert:

  1. Auf einem Filmfestival „Whip it“ (dt. „Roller Girl“) mit Ellen Page gesehen. (Was für coole Sportarten es gibt.)
  2. Bei einem USA-Besuch spontan einen Bout geguckt. (Wow, diesen Sport gibt es ja in echt.)
  3. Auf Facebook den Rookie-Tag der RuhrPott Roller Girls als Veranstaltung vorgeschlagen bekommen. (Wie toll, den Sport gibt es sogar in meiner Stadt!)

Mehr lesen

Talk Derby to me! – mit NSO TomBola

Während eines Spiels gibt es eine ganze Menge zu tun, damit alles rund läuft. Dafür braucht es eine Vielzahl an Non Skating Officials, kurz NSOs (alias „Flamingos“). Sie tragen, anders als die Skating Officials, keine Rollen unter den Füßen. NSOs arbeiten Hand in Hand mit den Referees. Sie stoppen die Zeit in der Straf-Box, notieren Punkte und Penalties, kleben den Track nach und vieles mehr.

Stefan ist in unserer League mit für die Organisation der NSOs verantwortlich, bietet regelmäßig Schulungen an und hat schon bei vielen Bouts im In-und Ausland Erfahrungen sammeln dürfen.

Foto: Patrick Spruytenburg

Wer bist du und was machst du bei RPRD ?

Ich bin Stefan (TomBola) und als Head des Official-Komitees bei RPRD hauptsächlich für die Ausbildung der NSOs verantwortlich.
Nebenbei mache ich aber noch viele andere Dinge, wie z.B. die technische Betreuung der Webseite, manchmal rüste ich auch neue Skaterinnen* mit Leihequipment aus und auch sonst helfe ich aus, wo ich kann.

Wie bist du zum Roller Derby gekommen?

Durch eine Freundin, die damals in München gespielt hat, habe ich deren erstes Auswärtsspiel in Stuttgart besucht und war begeistert. Leider hat es aber dann noch circa 1 Jahr gedauert, bis ich in Essen auf dem Rookie-Tag war.

Mehr lesen

Talk Derby to me! – mit Referee und Trainer Jens

Der Rookie-Tag am 26. März 2017 rückt immer näher: Zeit euch ein weiteres RPRD-Mitglied vorzustellen! Melde dich per E-Mail (anmelden@rprg.de) bei uns und sei schon bald Teil der League.

Kein Bout oder Scrimmage läuft ohne Referees. Sie ermöglichen den Spielbetrieb und machen Schulungen, um stetig besser zu werden. Die maximal sieben Schiedsrichter (Referees alias „Zebras“) bewegen sich während des Spiels auf Rollen im Innen- und Außenbereich des Tracks und sind für die Einhaltung der Regeln zuständig. Sie vergeben zum Beispiel Strafzeiten (Penalties) an Spielerinnen* und Punkte für die Teams. Um während des schnellen Spiels Strafen zu erkennen und zu pfeifen, benötigen Referees lange Erfahrung und perfekte Regelkenntnisse.

Unser Referee und Trainer Jens erzählt im Interview, was er in den letzten acht Jahren beim Roller Derby erlebt hat und warum ihn der Sport immer noch begeistert:

Wer bist du und was machst du bei RPRD ?

Ich bin Jens und seit 2009 bei RPRD. Ich bin Vize unseres Officials-Komitees, das unter anderem das Training der Skating (Schiedsrichter*innen) und Non Skating Officials organisiert.

Außerdem engagiere ich mich als Mitglied unseres Rats, dem Vorstand der Sparte, in der Weiterentwicklung insgesamt und unterstütze das Trainings-Komitee als Technik-Trainer für alle Level, von den Anfänger*innen zu den Spielerinnen*. Mehr lesen