• If you can't play nice, play Roller Derby.
  • It's not a "girls thing".
  • This is a culture diffrent than any other sports; great competition, but everyone happy for everyones success. I have never seen anything like it! *Jerry Seltzer
  • The Devil Dolls are my favorite league in Germany, and Gina Gasolina my favorite player. *Jerry Seltzer
  • If you can't play nice, play Roller Derby; but if you like to follow the rules, become a Referee

Unsere League: Die Ruhrpott Roller Girls

 

 

Die Anfänge

Im Sommer 2009 wurde das erste Roller Derby Team des Ruhrgebiets gegründet: Die Devil Dolls aus Essen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Suche nach geeigneten Trainingsmöglichkeiten schlossen sich die Dolls dem Eis- und Rollkunstlaufverein Gruga Essen e. V. an und konnten damit als Mitglieder des Vereins trainieren. Im Laufe des folgenden Jahres wurde hart trainiert und eifrig nach neuen Spielerinnen gesucht. Im Sommer 2010 war es endlich so weit: Im August nahmen die Devil Dolls an ihrem ersten Bout gegen die Barockcity Rollergirls aus Ludwigsburg teil. Bereits einen Monat später traten die Dolls gegen die Berlin Bombshells in Berlin an. Krönender Abschluss des ersten Roller Derby Jahres war die Teilnahme an der ersten deutschen Roller Derby Meisterschaft „Roll DMC“ im Dezember, wo die Devil Dolls sich den dritten Platz erkämpften. 

Von den Devil Dolls zu den RuhrPott Roller Girls

Motiviert von dem erfolgreichen Jahresende fanden sich die Devil Dolls Anfang 2011 zusammen, um den weiteren Werdegang des Teams zu besprechen. Eines war dabei klar: es mussten mehr Spielerinnen her, um ein größeres und stärkeres Team aufzubauen. An drei Rookie-Tagen im Jahr werden nun neue Spielerinnen rekrutiert. Da pro Team nur 14 Spielerinnen zugelassen werden, wurde aus dem Team eine League: die Ruhrpott Roller Girls. Die Devil Dolls treten als Travel Team bei Heim- und Auswärtsspielen gegen andere Leagues aus Deutschland und Europa an. Neben dem A-Team der Devil Dolls ist seit Herbst 2011 aber auch das B-Team The Devil´s Rejects aktiv.

Struktur

Die League organisiert sich komplett selbst, sprich durch Komiteearbeit der aktiven Spielerinnen, Trainer und Refs. Und auch, wenn das Grundgerüst steht, bedeuten stetiges Mitgliederwachstum (nach bisher sechs!! Rookie-Tagen) und wachsende Anforderungen an sich selbst (zum Beispiel auf dem Weg zum WFTDA-Mitglied) für die RuhrPott Roller Girls, sich immer wieder neu zu erfinden und die Strukturen nachzubessern. Dahinter steckt natürlich viel Arbeit. Doch diese - sowohl organisatorischer Art als selbstverständlich kontinuierliches Training - trägt auch Früchte.

2012

Zwischen Mai und August 2012 präsentierte die League eine erfolgreiche Heimsaison in der Eissporthalle Essen-West. Den Auftakt gab das B-Team, The Devil´s Rejects, mit einem Spiel gegen die Graveyard Queens Cologne. Rund 350 Zuschauer sahen den Bout unter dem Motto "Digging the Grave", bei dem am Ende leider die Heimmannschaft mit 121:109 zu Grabe getragen wurde. Doch sportlich holten die Devil Dolls den missglückten Start in den folgenden drei Bouts wieder raus: Die Harbor Girls Hamburg gingen beim Endstand von 153:97 unter; den One Love Roller Dolls Antwerpen verpasste das A-Team einen liebenswerten Tritt in den Hintern (134:71) und - passend zum dreijährigen Bestehen - schickte man die Roller Girls of the Apocalypse mit 219:120 zurück nach Kaiserslautern.

2013

Dritter Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart! Damit feierten die RuhrPott Roller Girls ihren größten Erfolg im laufenden Jahr. Aber auch die Heimsaison verlief für die Devil Dolls wie gemalt: Die „Vienna Rollergirls“ aus Österreich verputzten die Essenerinnen mit 177:155 und nur einen Monat später mussten bei der "Midsommar Schlacht" die schwedischen Crime City Rollers B erkennen, wie weit es das Ruhrgebiet im Roller Derby gebracht hat. 201:133, so das Endergebnis. Dagegen mussten die The Devil´s Rejects leider erneut eine Niederlage verkraften: Mit 153:225 unterlagen sie dem Roller Derby Metz Club im bisher einzigen Heimspiel des Jahres. Weitere Spiele der RPRG stehen noch über den Sommer aus.

Einladung zum Kennenlernen

Hoffentlich treffen wir auch dich schon bald als Fan am Track, oder als potenzielle Skaterin. Wenn du Roller Derby erlernen möchtest, kannst du ab sofort jederzeit bei uns einsteigen (Kontakt). Außerdem bieten wir in regelmäßigen Abständen Schnuppertage an.

Oder vielleicht läuft man sich auch bei Messen oder anderen Veranstaltungen, auf denen sich die RPRG präsentieren, über den Weg. Haltet Augen und Ohren, denn auch Bands haben uns und unseren Sport mittlerweile für Songmaterial entdeckt, einfach offen. Aktuelle Infos gibt es natürlich regelmäßig hier auf unserer Webseite oder unserer Facebook-Präsenz.